Die Sinnsuche in der Generation Y

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Bea sagt:

    Liebe Nadine, ich gehöre nicht zur Generation Y, bin schon deutlich älter. Das was Du als Ziele Deiner Generation beschreibst, suche ich genau so, also eher Sinn und Spaß bei der Arbeit als Geld sowie mehr freie Zeit. Zumindest ist mir das in den letzten Jahren bewusst geworden, nachdem ich gemerkt habe, dass mich Besitz nicht wirklich glücklich macht.
    Darf ich fragen, welchen Beruf Du hast, der es möglich macht, im Winter frei zu nehmen? Das ist nämlich auch mein Traum.

    • nadine sagt:

      Liebe Beate
      erstmal finde ich es toll, dass dir bei der Arbeit auch der Sinn und der Spaß in Vordergrund liegt und nicht das Geld. Auch wenn du nicht in der Generation Y geboren bist, merkt man dennoch das sich unsere Gesellschaft wandelt. Es gibt jetzt immer mehr Angebote für Mitarbeiter, damit sie sich auf der Arbeit wohl fühlen, es erfolgt viel mehr Wertschätzung als noch vor einigen Jahren. Der Arbeitgeber bezahlt zum Beispiel das Fitnessstudio oder Gesundheitskurse oder in manchen Betrieben gibt es sogar einen Good-Feel Manager.
      Ich bin Eventmanagerin in einem Hotel in der Schweiz. Ich wollte eigentlich erst kündigen, weil ich unbedingt eine Auszeit brauchte, doch als ich meinem AG gesagt habe, was ich will und was ich fühle, hat er mir es erlaubt. Sage genau, was du willst und was du brauchst, mir hat es schon viel geholfen.
      Lebe deinen Traum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*